Sonntag, 16. März 2014

Projekt Doppel-Burger Teil 2: Die Sauce


Man kann auf Hamburger natürlich alle möglichen Saucen machen, Senf, Ketchup, Mayonnaise, Salatcreme, Remouladensauce oder eben fertige Hamburgersaucen. Wir wollen hier einmal einmal eine hausgemachte Sauce präsentieren.


Für ein Schälchen der Sauce brauchen wir:
  • 60 g Mayonnaise
  • 1/2 TL Essig 
  • 1 - 2 TL Senf 
  • 1 - 2 EL sehr fein gehackte rote und grüne Paprika und Schalotten 
  • 1/2 TL Salz 
  • 1 EL Zucker 
  • 1/2 TL Paprikapulve
Optional:
  • 1/2 TL Zwiebelpulver 
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
Die Zutaten werden gut verrührt. Ein kleiner Tipp: schmeckt die Sauce nicht kräftig genug oder steht zum Beispiel das Paprikapulver zu stark im Vordergrund, keine Panik bekommen. Dressings oder Marinaden brauchen immer etwas Zeit, damit sich Aromen entfalten und auch verbinden können. Schmeckt es nicht so, wie man es gerne hätte, nicht sofort herumwürzen, sondern erst einmal eine halbe Stunde ziehen lassen und dann erneut probieren und abschmecken. Meine Sauce hat auch erst nach einer Nacht im Kühlschrank am nächsten Tag das richtige Aroma gehabt. Ein kleiner Tipp: eine Prise Zucker wirkt nicht nur wie ein Geschmacksverstärker, sondern gleicht auch kleine unharmonische Aromen aus. Ich habe als letzten Kick noch eine Spritzer meines Gurken-Dressings dazu gegeben.

Wer sich diese ganze Mühe nicht machen will, kauft ein fertiges Thousand Island Dressing und schmeckt es mit etwas Zucker und Senf ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen